Ferienwohnung in Eutin

Zielsetzung

Ich habe festgestellt, dass es wenig zielführend ist, wenn man nur mit der Technik „rumspielen“ möchte. Dann probiert man hier was aus uns da was aus und wenn das eine nicht klappt, dann spielt man mit was anderem. So wird nie etwas fertig. Deshalb habe ich mir ein paar konkrete Ziele gesetzt,  die ich mit der Hausautomation erreichen möchte

Heizung

Da wäre zum einen die Heizungssteuerung. In der Vergangenheit eher unwichtig, planen wir in Zukunft die Ferienwohnungen ganzjährig anzubieten. Entsprechend muss auch die Heizung in der Lage sein, die Wohnungen für Mieter vorzuheizen. Nach deren Abreise sollte die Heizung die Wohnungen auf Standby-Temperatur halten. Gerne in Abhängigkeit von der aktuellen Raum- und Außentemperatur und der Luftfeuchtigkeit. Sicherheit wäre schön, damit nicht jeder Hinz und Kunz von draußen die Heizung verstellen kann, aktuell könnte ich da aber mit einem Sicherheitsrisiko leben. Benutzerfreundlich muss es sein, denn unsere Mieter sollen die Temperatur entweder wie gewohnt an der Heizung oder ggf. an einem Wanddisplay einstellen können. Zeitrahmen: Bis zur nächsten Heizperiode sollte das umgesetzt sein.

Türschlösser

Mein Endziel sind programmierbare Türschlösser, die ich ggf. auch von zu Hause aus programmieren kann. Unter anderem für spontane Mieter, die für „morgen“ eine Ferienwohnung suchen. Dabei ist Sicherheit aber tatsächlich oberste Priorität, denn da möchte ich nicht das Risiko eingehen, dass jemand in der allgemeinen Abwesenheit einfach unerlaubt die Tür aufschließen kann. Und ich suche eher eine Lösung, bei der ich den Gästen nur einen Code übermitteln und nicht irgendwelche Schlüsselkarten verschicken muss. Zeitrahmen: So schnell wie möglich. Realistisch will ich aber erst mit der Heizungssteuerung Erfahrungen sammeln, bevor ich mit der Haussicherheit spiele.

Nice to have

Bei beiden Themen ist es unwichtig, ob man auch eine App programmieren könnte, um das alles vom Handy aus zu steuern. Denn es müsste 100%ig sicher sein, dass die App auf allen Geräten unserer Gäste funktioniert. Und das ist etwas, was ich nicht leisten mag.

Auch wenn ich das automatische Schalten von Geräten witzig finde, hat es für mich nur eine untergeordnete Priorität. Die meisten Anwendungen, die mir dafür einfallen, kommen eher in der eigenen, dauerhaften Wohnung zum Tragen, sind für Ferienwohnungen aber uninteressant. Einzig die Option, einfach mehr Lichtschalter pro Raum anbieten zu können, hätte einen gewissen Charme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.