Der Vorraum: Kunst an der Wand

Der Zierrahmen, der mit den Resten der bröckeligen Gips-Metall-Waben-Platten von der Badezimmerdecke angeklebt wurde, macht mir Kopfzerbrechen. Die Folie geht kaum ab, lässt sich wegen der deutlich sichtbaren Waben und Glätte auch schlecht überstreichen. Die Platten selbst bröckeln, wenn man sie ganz von der Wand lösen will. Und Schleifen ist für mich schwer, weil Teile des Unterbaus alter (und nachgiebiger) Styrodur ist. Weiterlesen „Der Vorraum: Kunst an der Wand“

Messer und Küchenausstattung

Ich gebe es zu, ich bin sehr wählerisch, was Küchenausstattung angeht. Ich setze lieber auf wenig Dinge aber gute Qualität als auf Massen an billigen Wegwerf-Gegenständen. Es muss (und, ehrlich gesagt, kann) nicht der teure Luxus sein, aber mindestens Preis-Leistungs-Güte-IKEA als 1€-Laden. Weiterlesen „Messer und Küchenausstattung“

Abnehmen der Tapeten

Als erstes steht das Schlafzimmer Backbord an. Dort fallen die Tapeten schließlich schon alleine herunter. Es zeigt sich: Die Leisten am Boden und an der Decke sind nur zum Zier aufgeschraubt und halten die Tapete fest. An der Wand kleben sie überhaupt nicht. Dahinter ist überraschender Weise kein Mauerwerk sondern eine aufgeschraubte Rigipswand ohne Gerüst. Weiterlesen „Abnehmen der Tapeten“

Die Küche und das Platzproblem

Bei der Inventur der Ferienwohnungen ist klar geworden, dass es an einiger Küchenausstattung fehlt. Und anderes dafür zu viel vorhanden ist. Beide Wohnungen sind auf zwei Personen ausgelegt. Ok, es gibt steuerbord ein zusätzliches Sofa, auf dem man schlafen könnte. Aber das ist eher für den Ausnahmefall oder diejenigen, die es nicht so bequem brauchen. Weiterlesen „Die Küche und das Platzproblem“

Hus Kattenkopp wird renoviert: Die Tapetengüte

Das die Tapeten im gesamten Haus teilweise große Risse haben, dass haben wir schon beim ersten Besuch entdeckt. Beim Abnehmen der Gardinen und an der Wand hängenden Dingen wurde aber noch viel mehr davon sichtbar. Im Schlafzimmer der Backbord-Wohnung hängt die Tapete so lose herum, dass sie sich teilweise vor der Nachttischlampe fest klemmt. In einem anderen Raum ist die Tapete zu kurz für die Wand, sodass an der Decke der alte Wandbelag sichtbar ist. Und in der Küche mit den ganzen Schrägen lösen sich die einzelnen, dünnen Tapetenstreifen. Das muss aber auch eine Arbeit gewesen sein dort zu tapezieren!

Weiterlesen „Hus Kattenkopp wird renoviert: Die Tapetengüte“